Arbeitskreis
 von

 Katholiken

Logo

Ich bin der Weg,

die Wahrheit und

das Leben

.

Beiträge:

Ausgerechnet in der Kirche St. Paul in München

Dass die Queer-Gemeinde in München ausgerechnet ihre Heimat in der Gemeinde St. Paul gefunden hat,

weiterlesen

Abschieben von persönlicher Täterschuld auf Strukturen und Systeme der Kirche ( Synodaler Bruch 5 )

Nach kirchlich-theologischer Selbstbewertung verstoßen Geistliche, die gegen Minderjährige und Schutzbefohlene sexuelle Übergriffe begangen haben, in zweifacher Weise gegen die Lehre der Kirche:

weiterlesen

Missverstehen müssen, können oder wollen? ( Synodaler Bruch 4 )

Missverstehen mit Verleumdungsfolge

Die Tagesschau berichtete am 3. 2. 2022 über die dritte Vollversammlung des Synodalen Wegs in Frankfurt a. M. mit dem Aufmacher „Äußerungen eines Bischofs sorgten für Aufruhr".

weiterlesen

U n f a s s b a r

Unfassbar
ist diese Meldung:

weiterlesen

Wahrheiten

kann man auch in kurzen Sätzen ausdrücken.
Sie bedürfen keiner langen Begründung.

weiterlesen

Ankommen heißt nicht Anpassen

 

Amtsinhaber der katholischen Kirche, die ankommen wollen und sich anderen Glaubensgemeinschaften anpassen,

 

weiterlesen

Nicht mehr in der vollen Gemeinschaft mit der Kirche - oder sogar vom katholischen Glauben abgefallen (Synodaler Bruch 3 )

41 deutsche Bischöfe stimmen dem „Orientierungstext" zu

Im Verlauf des sogenannten „Synodalen Weges" fand Anfang Februar d. J. die Dritte Synodalversammlung statt, bei der erstmals Texte in Zweiter Lesung beraten und endgültig beschlossen worden sind.

weiterlesen

Castellucci, das Sündenbocksyndrom und die journalistische Doppelmoral ( Synodaler Bruch 2 )

Castellucci, das Sündenbocksyndrom und die journalistische Doppelmoral

Nach den Studien und Hochrechnungen von Prof. Fegert / Ulm liegt die Zahl der Erwachsenen, die in Kindheit oder Jugendzeit missbraucht wurden, hierzulande bei „deutlich mehr als zehn Prozent".

weiterlesen

Mediale Schuldsprüche, rechtlicher Freispruch und ein Bekenntnis des Papstes ( Synodaler Bruch 1 )

Mediale Schuldsprüche, rechtlicher Freispruch und ein Bekenntnis des Papstes (1)

Nach dem wochenlangen Trommelfeuer an Beschuldigungen von Seiten der deutschen Boulevard- und Qualitätsmedien war es zu erwarten bzw. gewollt, dass Katholiken irritiert sind über die Berichte zu dem emeritierten Papst,

weiterlesen

Gutachter bedienen das Skandalinteresse der Medien (1)

Das Bild vom Gutachter Ulrich Wastl, der triumphierend ein Protokoll als vermeintliche Beweisschrift gegen Kardinal Ratzinger hochhielt, war sicherlich der szenische Höhepunkt der Veranstaltung am 20. Januar, bei der die Münchener Kanzlei Westphal Spilker Wastl ihr Gutachten vorstellte.

weiterlesen